Chronik

Hier der ‚Download‘ für die LSB Chronik im PDF Format.  Gebundene Exemplare können beim Vorstand gegen einen Unkostenbeitrag erworben werden.

Die Kurzfassung ist über diesen Link zu finden

lsbchronik

 

2. Vorwort

Zur Ausgabe 1.1

Die Ausgabe 1.0 – die Ur-Fassung – hat nunmehr eine Reifezeit von knapp zwei Jah­ren hinter sich. Nach Verteilung der kopierten Startauflage von ca. einem Dutzend Exemplaren an ausgewählte „alte Kämpen“ sowie Veröffentlichung auf der LSB-Hompage für die „jungen Kämpen“, haben wir uns dieser Zeit redlich bemüht, mit Hilfe der zahlreichen erhofften Rückmeldungen die weißen Stellen in unserer Chronik zu tilgen. Aber – es kamen kaum Rückmeldungen, löbliche Einzelfälle ausdrücklich ausgenommen.

So hat uns Rolf von Berg wieder einige Daten undTipps geliefert, und Yves Klett hat die Ehre der fliegenden Jugend hochgehalten und einen humorigen Artikel über die ersten Geh- (besser: Flug-) Versuche eines Juniors bei Segelflug-Wettbewerben verfasst, der unsere Rubrik „Anekdoten und Geschichten“ bereichert. Weiterhin hat uns Günther Hummel mit Artikeln über den Bau unserer Ka 8 sowie die Beschaffung des (ersten) Raddels wertvolle Beiträge geliefert. Daneben hat Peter Petzold mitt­lerweile ein um­fangreiches elektronisches Archiv angelegt, wofür er unermüdlich etliche fast schon historische Fotoalben, diverse vergilbte Zeitungsartikel und sogar alte Gästebücher der „Scheffellinde“ in Achdorf eingescannt hat. Eher zufällig fielen uns auch noch ein paar angekohlte Akten der LSB in die Hand, die den Brand von 1967 überlebt haben; auch diese wurden natürlich eingescannt. Wir haben also noch eine Menge Material in der Hinterhand, mit dem wir weitere Beiträge, auf die wir nach wie vor unver­drossen hoffen, wirkungsvoll unterfüttern können.

Dennoch haben wir uns zum jetzigen Zeitpunkt entschlossen, mal einen vorläufigen Schlussstrich zu ziehen und die Chronik in einer größeren gedruckten Auflage unter „das Volk“ zu bringen, zum einen, weil auch unser Elan nicht unbegrenzt ist, zum anderen, weil diese Chronik per Definition ja ohnehin ein offenes Ende hat. An dieser Stelle möchten wir auch unserem neuen Mitglied Frank Funk danken, der in seiner Firma Copyshop den Druck zum Kameradschafts-Preis durchgeführt hat.

Das Redaktionsteam Henry Blum, Klaus Ickert, Peter Petzold

(Klaus Ickert, Februar 2004)

Kommentare sind geschlossen