Saharasand

Am vergangenen Samstag, 6.2.21, war eine interessante Wetterlage. Genau in der Mitte über Deutschland lag eine Luftmassengrenze. Kalte Luft im Norden, im Süden einströhmende warme Luft. Der Nebel lag größtenteils nur in den Niederungen und die tief liegenden Wolken waren nördlicher. Da der meiste Schnee abgeschmolzen und die Landebahn frei war trieb es doch einige auf den Flugplatz. Sie nutzten das kleine Wetterfenster auf der Baar und hatten bei Ihren Flügen ein rot eingefärbtes Licht. Der Saharstaub bildete ein diffuses, ungewohntes Bild, welches auf den Fotos nur bedingt zur Geltung kommt. Es muss nicht immer ein warmer Sommertag sein um schöne Flüge zu machen!!

(Bilder sind von Andre und Susi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.